Entfernung von Weisheitszähnen

In unseren Zahnarztpraxen für Oralchirurgie in Mühldorf am Inn und Waldkraiburg gehört die Entfernung von Weisheitszähnen zur täglichen Routine. Normalerweise erfolgt der Eingriff ambulant, der Patient kann also danach wieder nach Hause.

Die Weisheitszähne (auch "8er" genannt) liegen ganz hinten im Kiefer. Eigentlich könnte der Mensch auch gut ohne diese Zähne leben. Darum stellt sich häufig die Frage, ob man die Weisheitszähne behalten oder sie eher entfernen lassen sollte.

Stehen die Weisheitszähne schön gerade und ist genug Platz im Kiefer, können sie getrost behalten werden. Doch oft stehen sie krumm und schief oder sind sogar teilweise oder ganz unter dem Zahnfleisch eingewachsen. Die weit hinten stehenden Zähne sind darüber hinaus oft schlecht zu pflegen und daher oft von Karies betroffen. Oder es ist zu wenig Platz im Kiefer und andere Zähne verschieben sich während des Durchbruches der Weisheitszähne. Dann kann es sein, dass diese entfernt werden sollten.

Weisheitszähne werden meist aus folgenden Gründen entfernt:

  • zerstörte oder stark kariös befallene Weisheitszähne
  • schief liegende (verlagerte) Zähne
  • Weisheitszahn liegt im Kiefer
  • Zystenbildung am Weisheitszahn
  • Schwierige Zahnfleischhygiene in der Weisheitszahnregion
  • Zu wenig Platz im Kiefer
  • Funktionsstörungen im Biss

Wir möchten, dass der Eingriff für Sie schmerzarm und möglichst ohne Komplikationen stattfindet.

Vier Weisheitszähne entfernen – alle auf einmal oder in zwei Sitzungen?

Wenn vier Weisheitszähne entfernt werden müssen, fragen uns viele Patienten, ob alle vier auf einmal entfernt werden sollten oder besser in zwei Sitzungen. Je nach Verfassung des Patienten ist beides möglich.

Entfernt man alle vier in einer Operation, hat man den Eingriff hinter sich und muss nicht nochmal kommen, dafür kann evtl. auf beiden Seiten eine Schwellung auftreten und man wird ggf. ein paar Tage auf weiche Kost ausweichen.

Entscheidet sich der Patient für zwei Termine, werden in der ersten Sitzung auf einer Seite der obere und untere Weisheitszahn entfernt, rund 14 Tage später dann auf der anderen Seite. Zwar kann man dann in den Tagen nach dem Eingriff auf der "gesunden" Seite besser kauen, dafür muss man aber noch ein zweites Mal zur Operation kommen.

Was für Sie die beste Lösung ist, entscheiden wir zusammen mit Ihnen nach einer ausführlichen Beratung.